DER IMBUSCHPLATZ ERBLÜHT

In den letzten Woche ist das saisonale Wohnzimmer am Imbuschplatz immer bunter und belebter geworden. Das Ergebnis der Sommersprossen – dem gemeinsamen Gärtnern mit unserer Nachbarschaft – lässt sich sehen! Es blühen Lavendel und Hortensien, Johannisbeersträucher sollen im nächsten Jahr die ersten Früchte tragen und die Ausgangspunkte erstrahlen in fluoreszierendem Orange. Die zweite Hälfte des Sommers sollen noch weitere Elemente hinzukommen: eine Terrasse und mehr Sitzmöglichkeiten. Wenn Ihr mitmachen wollt oder eigene Ideen habt, was auf dem Imbuschplatz noch fehlt dann kommt zu einer der kommenden Sommersprossen oder schreibt eure Idee für den Garten an Matthias. Als Unterstützung von kleinen aber feinen Projekte im und für das Viertel haben wir auch einen Projektfonds, über den Ihr Eure Ideen realisieren könnt!

DIE AUSGANGSPUNKTE SIND GESETZT

Die ersten Pfähle sind fest verankert und bieten den Ausgangspunkt für die nächsten Beete, Terrassen und vor allem eure Ideen! Wie Sebastian Sowa hier erklärt, dient das Raster als Grundlage für die weitere Entwicklung des Imbuschplatz zum Nachbarschaftsgarten.

Zusammen mit eben dieser Nachbarschaft sind bereits eine Terrasse mit Blumenbeet entstanden, ein Hochbeet voller Tomatenpflanzen und Kräuter und als nächstes soll noch mehr Platz für Gemüse geschaffen werden. Dazu findet bis Ende September jeden Mittwoch eine kleine Sommersprosse statt. Ab 16.00 Uhr können alle einfach vorbeikommen und zusammen gärtnern, werkeln, ein bisschen plauschen und Kaffee trinken. Wir freuen uns auf Euch!