DER IMBUSCHPLATZ UND DIE STÜHMEYERSTRASSE

Die Grünfläche auf dem Imbuschplatz  –  von der KoFabrik hoch bis zum Nordring – und der Teil der Stühmeyerstraße vor der KoFabrik werdeb seit 2019 als saisonales Wohnzimmer gestaltet und genutzt. Der Freiraum ist dabei nie „fertig“.

Durch nachbarschaftlich initiierte Projekte, zum Beispiel Bauaktionen oder Gartenworkshops zur Selbstgestaltung, soll er sich immer weiter entwickeln. Das gestalterische Grundkonzept von SOWATORINI Landschaft, also das mit orangenen Pflöcken markierte Raster, aus dem sich unterschiedliche Aktionsfelder entwickeln können, wird dabei stetig weiter ausgebaut. So entstanden Terrassen, nach einem Wunsch aus Quartiersgesprächen nach einer teilbegradigten Fläche, und zusammen mit der Nachbarschaft wurden Gartenmöbeln und kleine Beete gebaut. So wird die Aufenthaltsqualität auf dem Imbuschplatz gesteigert.

Außerdem wird auch der Bereich der Stühmeyerstraße direkt vor der KoFabrik als Bindeglied zwischen der Quartiershalle, dem Imbuschplatz und Pionierhaus neu gestaltet. Gemeinsam mit der Stadt Bochum wird hierzu ein Konzept ausgearbeitet, welches den Verkehr neu ordnet und die Nutzung der Fläche überdenkt. So entsteht noch mehr Platz,  sowohl in der alltäglichen Nutzung mit zusätzlichen Gartenmöbeln und auch für besondere Projekte und Aktionen.

Es entsteht ein >> Nachbarschaftsgarten, Veranstaltungsort, Pausenraum und Naherholungsgebiet mit Picknicktisch für Anwohner*innen als auch Selbstständige und Angestellte in den umliegenden Unternehmen.