KoBüro sucht Arbeits-WG und gute Nachbar*innen

In der KoFabrik am Imbuschplatz entstehen nach dem Pionierhaus weitere KoBüros für engagierte StartUps, Kreative, Freiberufler*innen und kleinere Unternehmen mit Engagement für das Viertel.

Das KoBüro im 1. OG des Eckgebäudes Stühmeyerstrasse/Am Kortländer ist für kooperatives Arbeiten und gemeinschaftliche Nutzung durch mehrere Nutzer*innen vorgesehen. Für diese Einheit suchen wir Mieter*innen, mit Interesse an gegenseitigem Austausch und gemeinsamen Projekten, die eine solche Arbeits-WG organisieren und Lust haben, sich in die gemeinwohlorientierten Weiterentwicklung der KoFabrik mit ihrem nachbarschaftlichen Umfeld einzubringen.

Zahlen & Fakten

Miet- und Nutzfläche: 242 qm

8 separate Arbeits-/ Büro-/ Atelier- oder Seminarräume gruppiert um einen großen Gemeinschafts- und Begegnungsbereich mit Teeküche (>> Grundriss)

Erschließung über Treppenhaus mit Personenaufzug vom Kortländer und vom Innenhof der KoFabrik

Ausstattung: Grundsanierung des Gebäudes, neue Fernwärmeheizung, sanierte Stahlfenster mit neuer Wärmeschutzverglasung auf der Nord- & Westseite, neue Holzfenster Ostseite, Eichen-Holzdielenboden, geflieste Toiletten, Elektro-Grundinstallation, zentraler Internet- und Telefonanschluss, Klingelanlage und Briefkasten

Gestaltungskonzept: Im Sinne einer Spurensuche wird der historische Bestand punktuell herausgearbeitet und sichtbar gemacht, ähnlich den Räumen im Pionierhaus (>> Gestaltungskonzept)

Miete: 2740 €/Monat incl. Heiz- und Nebenkosten (zzgl. 7%MwSt)

Die Vermietung der Flächen erfolgt umsatzsteuerpflichtig

Fertigstellung: 1. Quartal 2021

Mietbeginn: ab April 2021

Die KoBüros sind eingebettet in das Gesamtkonzept der KoFabrik als Ort für kooperatives Arbeiten, urbane Produktion und nachbarschaftliche Begegnung. Der Quartiersgarten und umliegende Freiraum hat sich, gerade in der Zeit der Pandemie, als innerstädtischer „Besprechungsraum im Grünen“ entwickelt. Das NachbarschaftsCafé STÜH33 im Erdgeschoss des Pionierhaus ist gleichzeitig Treffpunkt und kann als Arbeitsplattform dienen.

Ein Schlüsselprojekt der Kooperation im Haus wird die Quartiershalle im Erdgeschoss des Eckgebäudes sein, die ab April 2021 durch einen gemeinnützigen Verein betrieben wird. Die Quartiershalle wird dann offen und flexibel zum Kulturort, Nachbarschaftstreff, Projekteraum, Markt, Werkstatt, Atelier, Bildungsort. Die Mitwirkung der Mieter*innen der KoBüros bei der Belebung und Nutzung der Quartiershalle durch Initiativen und Projekte ist ausdrücklich gewünscht.

Der Bewerbungsprozess ist abgeschlossen. Wir freuen uns, bald die neuen Mieter*innen in der KoFabrik zu begrüßen und Euch vorzustellen.

Kontakt für weitere Informationen:
Urbane Nachbarschaft Imbuschplatz gGmbH
henry.beierlorzer@kofabrik.de