Raum sucht Unternehmer*In mit Gemeinsinn für’s Quartier!

Zum Ende des Jahres 2019 soll das ehemalige „Magazin“, eine 120 m2 große Fläche im rechten Teil des Erdgeschoss der KoFabrik, Stühmeyerstraße 33 in Bochum, mit Leben gefüllt werden. Die Fläche eignet sich zum Beispiel zum Betrieb einer Gastronomie, genauso wie zu einem Ladengeschäft, einer Büro- und Veranstaltungsfläche für kleine Events, Workshops und Seminare oder auch eine Mischung aus allem. Die gemeinnützige Projektgesellschaft „Urbane Nachbarschaft Imbuschplatz gGmbH“ sucht Unternehmer*Innen, die sich mit der gemeinwohlorientierten Entwicklung des Quartiers identifizieren können und diese mit einem eigenen Nutzungskonzept bereichern; Menschen, die mit oder neben der unternehmerischen Idee einen Beitrag zum Gemeinwohl, zu guter Nachbarschaft, zur Öffnung und Begegnung im Quartier leisten möchten. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019.

Pionier der ersten Stunde werden – kooperatives Arbeiten selbst gestalten!

Das Pionierhaus ist der erste Abschnitt, der in der KoFabrik baulich erschlossen wird und richtet sich an StartUps, Kreative, Freiberufler*innen und kleinere Unternehmen mit Engagement für das Viertel. Das denkmalgeschützte Pionierhaus besteht aus insgesamt vier ca. 120 qm großen, lichtdurchfluteten Räumen im 1. und 2. Obergeschoss der KoFabrik. Aufgrund ihrer Größe eignen sich die jeweiligen Räume zur Gründung von „Arbeits-WG’s“ oder Gemeinschaftsateliers, in denen sich mehrere Mieter*innen zusammentun und die Räumlichkeiten den eigenen Bedürfnissen entsprechend gestalten und selber ausbauen.

Für das Pionierhaus werden Mieter*innen gesucht, die Interesse am gegenseitigen Austausch, Lust auf kooperatives Arbeiten und der gemeinsamen Weiterentwicklung der Immobilie haben. Das KoCafé im Erdgeschoss der KoFabrik wird ab Herbst 2019 ebenfalls von Pionieren entwickelt und kann dabei als Treffpunkt und Arbeitsplattform dienen. Da die KoFabrik und das umliegende Quartier unmittelbar miteinander verknüpft sind, ist die Bereitschaft seitens der Mieter*innen sich im Rahmen der „Viertelsstunden“ mit mindestens 1 Stunde pro angemietetem Quadratmeter pro Jahr aktiv für das Quartier zu engagieren, selbstverständliche Voraussetzung.

Zahlen & Fakten

  • Pionierhaus: 4 Flächen á 120-130 qm für die Gründung von „Arbeits-WG’s“
  • Ausstattung: Sanierte Stahlfenster oder neue Holzfenster mit Wärmeschutz, OSB-Holzfußboden, Elektro-Grundinstallation, Fernwärmeheizung, Toiletten und Anschlüsse für Teeküche auf jeder Fläche, Internet- und Telefonanschluss, Klingelanlage und Briefkasten
  • Der weitere Innenausbau, Raumteilungen etc. erfolgt durch die Nutzer*innen selbst
  • Miete: 4,50 €/qm + 3,00 €/qm Nebenkosten (zzgl. 7%MwSt) und 1 Stunde ehrenamtliches Engagement pro angemieteten Quadratmeter pro Jahr („Viertelsstunden“)
  • Die Vermietung der Flächen erfolgt umsatzsteuerpflichtig
  • Untervermietung von Räumlichkeiten durch Hauptmieter*innen an Dritte möglich, jedoch ohne Gewinnerzielungsabsicht
  • Mietbeginn: 01. Mai 2019
  • Für Besichtigungen der Räumlichkeiten, nehmt bitte Kontakt mit Philip Asshauer unter philip.asshauer@kofabrik.de oder telefonisch unter 0175 55 870 05 auf.

Voraussichtlich ab Herbst 2020 werden die höherwertig ausgebauten Flächen der KoBüros im nächsten Bauabschnitt zur Verfügung stehen.